Naturdenkmal Herrgottsberg und Goethefelse

Südlich des Böllenfalltor
Darmstadt

Naturdenkmal Herrgottsberg und Goethefelse

Naturdenkmal

Übersicht

Noch keine Bewertungen vorhanden

Von Laubgehölzen bewachsenes Areal, südlich des Böllenfalltor.
In seinen nördlich Partien aus dunklen Kalksilikathornfelsen kommen Mamorschnitzen und Granatfelsen vor.
Im Mai 1772 hat Goethe hier seinen „Felsweihegesang an Psyche“ gedichtet.
Schutzgrund: Erhaltung des geologischen Aufschlusses; kulturgeschichtliche Bedeutung.

Location:

Javascript is required to view this map.

Kommentare

Kommentar hinzufügen

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die oben abgebildeten Zeichen ein.

Verbindungen

Compare related sites, explore the related maps, find out about volunteering, how to get here and more. Soon, you will find ways to share this map here, too.

Anfahrtsweg

Multimedia

Be the first to add a photo, video, or PDF about this site! Each expresses a personal perspective.

Auswirkungen

No impacts have been left for this site yet - be the first!

Kommentar hinzufügen

  • Keine HTML-Tags erlaubt
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Bild-CAPTCHA
Geben Sie die oben abgebildeten Zeichen ein.
Spende an GreenMaps